„Winchester“: Darum geht es im neuen Film der „Saw 8“-Macher & dann kommt er ins Kino

Michael und Peter Spierig haben bereits mit Filmen wie Nightbreakers The Undead und Predestination bewiesen, dass sie sich im Horror-Genre bestens auskennen. Als Dank durften sie sich mit  Saw 8: Legacy an eine echte Mammut-Aufgabe wagen, deren Ergebnis wir ab dem 27. Oktober 2017 in unseren Kinos bestaunen können. Dem Horror-Genre bleiben sie auch mit ihrem nächsten Werk treu, denn auch in Winchester geht es morbide und gruselig zur Sache.

Wie die Kollegen von Bloody Disgusting berichten, hat der Film nun ein Kinostartdatum in den USA erhalten. Demnach startet die auf wahren Begebenheiten basierende Schauer-Mär am 23. Februar 2018 in den USA im Kino. Einen Termin in Deutschland gibt es zwar noch nicht, wir rechnen aber damit, dass es der Film dank seiner prominenten Hauptdarstellerin Helen Mirren auch hierzulande in die Lichtspielhäuser schaffen wird.

Quiz: Könnt ihr die Horror-Häuser dem richtigen Film zuordnen?

Ab Februar 2018 im Kino: Darum geht es in Winchester

Helen Mirren schlüpft in die Rolle der echten Sarah Winchester, die als Erbin des heute noch berühmten Waffenherstellers im 19. Jahrhundert mit den Konsequenzen des Werks ihrer Familie konfrontiert wird. So glaubt sie, dass sie von allen Seelen der durch die Waffen getöteten Menschen heimgesucht wird und verbarrikadiert sich in einem gigantischen Anwesen, welches unfassbare 160 Zimmer umfasst haben soll. Wir können uns die Oscar-Preisträgerin in dieser herausfordernden Rolle gut vorstellen und sind uns sicher, dass sie den Ausflug ins Horror-Genre mit Bravour meistern wird.

Source: Kino