„Haunting on Long Island: The Amityville Murders“ setzt legendäre Horror-Reihe fort

Die Rechte an der Geschichte des legendären Horror-Hauses gehören nicht einem einzigen Filmstudio allein und die Lage ist diesbezüglich kompliziert. Was den Verantwortlichen hinter den Kulissen Kopfschmerzen bereiten dürfte, ist dem geneigten Fan natürlich eine Freude. Letzterer gelangt so nämlich in den Genuss eines weiteren Amityville-Films, der gerade angekündigt wurde.

Mindestens 28 Morde: Gefürchteter Serien-Killer bekommt neues Biopic

Haunting on Long Island: The Amityville Murders überholt Amityville: The Awakening

Haunting on Long Island: The Amityville Murders heißt der gerade angekündigte neuste Horror-Streifen aus dem Hause CineTel Films. Erzählt wird einmal mehr die wahre Geschichte des 13. Novembers 1974, als Ronald DeFeo seine gesamte Familie ermordete. In diesem Sinne steht uns also erneut eine Origin-Story ins Haus, die den Grundstein des legendären Spukhauses bildet. Über die Jahre entwickelte es dank der schrecklichen Ereignisse den Ruf eines Geisterhauses, in dem die Seelen der Ermordeten die neuen Bewohner nicht zur Ruhe kommen lassen.

Noch ist nicht klar, wann der fertige Film unsere Kinos erreichen wird. Allerdings werden Regisseur Daniel Farrands (The Haunting in Connecticut) und sein Team auf den Filmfestspielen von Cannes einen ersten Trailer vorstellen und sich um einen Verleiher bemühen. Vielleicht schlägt ja auch ein Film-Einkäufer in Deutschland zu und wir müssen nicht mehr allzu lange auf Haunting on Long Island: The Amityville Murders warten.

Source: Kino