Wie bei Alfred Hitchcock: Vögel attackieren Frau in Berlin!

Die Kollegen der Bild berichten (samt Foto des Opfers) von einem tierischen Angriff, der sich in unserer Hauptstadt abgespielt hat. So wurde Jasmin Kixmöller im Berliner Bezirk Wilmersdorf von einer aggressiven Krähe angegriffen und am Kopf und im Gesicht verletzt. Doch das ist noch nicht alles. Solch ein Schreckens-Szenario, wie es viele Kino-Fans eigentlich nur aus Alfred Hitchcocks Die Vögel kennen, ist keine Seltenheit.

Haunting on Long Island: The Amityville Murders überholt Amityville: The Awakening

Die Vögel im echten Leben: Angriffe keine Seltenheit

Bereits 2012 häuften sich in Berlin die tierischen Angriffe auf Menschen. Damals veröffentlichte die Berliner Morgenpost einen Artikel, in dem ebenfalls vor Krähen gewarnt wurde. So wurde ein Mann im Prenzlauer Berg von einem der Vögel ebenfalls am Kopf verletzt. Besonders schlimm gestaltet sich der Zeitraum zwischen März und Juni, denn dann brüten die Vögel und versuchen, ihre Nester mit allen Mitteln zu verteidigen. Dies könnte eine Erklärung für das aggressive Verhalten sein, welches immer wieder zum Problem zu werden scheint.

War Alfred Hitchcock mit seiner Schreckens-Vision also gar nicht so weit von der Realität entfernt? Wir können allen Betroffenen auf diesem Wege nur gute Besserung wünschen und den generellen Verhaltenstipp während eines solchen tierischen Angriffs noch einmal wiederholen: Wenn es irgendwie möglich ist, sollte man so schnell wie möglich die Flucht ergreifen und auf keinen Fall versuchen, die Tiere durch Schläge oder Abwehrhandlungen zu vertreiben. Das soll sie nämlich nur noch aggressiver machen.

 

Source: Kino