Bastian Schweinsteiger: So cool kommentiert seine Frau Ana Ivanovic sein Tennis-Spiel

Beim Tennis muss sich Schweini seiner Frau Ana geschlagen geben

Wie Bastian Schweinsteiger (32) und seine Ehefrau Ana Ivanovic (29) ihre Freizeit verbringen? Natürlich nicht mit Rumsitzen und Faulenzen, sondern mit Sport! Die ehemalige Tennisspielerin veröffentlichte einen süßen Schnappschuss vom Tennisplatz, auf dem sie in die Kamera strahlt. Im Hintergrund hält der frühere FC-Bayern-Kicker einen Tennisschläger und streckt dabei die rechte Hand zu seiner Frau aus.

„Das passiert, wenn Bastian versucht, zu gewinnen…“ kommentierte die 29-Jährige das Selfie mit einem Augenzwinkern. „Du solltest ihn gewinnen lassen, wenigstens einmal“, amüsierte sich ein Fan. Ein anderer Follower schrieb: „Seit er dich hat, hat er sowieso schon gewonnen!“

This is what happens when @bastianschweinsteiger keeps trying to win…

Ein Beitrag geteilt von Ana Ivanovic (@anaivanovic) am 28. Mai 2017 um 12:02 Uhr

//platform.instagram.com/en_US/embeds.js

Dieses Buch blickt hinter die Kulissen von Schweinsteigers Karriere

var snackTV_config = {
tagtype: „static“,
type: „7“,
visibleAuto: true,
h_weight: [„0″,“3″,“3″,“3″,“3″,“3″,“3“],
adURLData: „“,
monetizer: 0,
displayad: 0,
pmode: 0,
fracautoplay: 0,
fracmouseover: 100,
volume: 100,
maxage: 0,
isRTL: false,
fallback: false,
layout: „indiv“,
playercolor: „light“,
playlist: „false“,
autoplay: „mouse“,
hideitems: „bottom“,
color: „ffffff“,
bgcolor: „ffffff“,bg: „08396A“,
font: „arial“,userwidth: „100%“,
publisher: „huffingtonpost“,
dynmode: „manual“,
dynusetypes: „“,
mainteaser: 0,
search: „Ana Ivanovic“,
videos: „“,
dovisible: false,
ignore: [„“],
nocaplist: „“
}

http://www.snacktv.de/snacktag/snacktag.js

(function(i,s,o,g,r,a,m){i[„GoogleAnalyticsObject“]=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,“script“,“//www.google-analytics.com/analytics.js“,“ga“);

ga(„create“, „UA-48907336-17“, „auto“, {„name“: „SpotOnTracker“});
ga(„SpotOnTracker.require“, „displayfeatures“);
ga(„SpotOnTracker.set“, „anonymizeip“, true);
ga(„SpotOnTracker.send“, „pageview“);
var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga(„SpotOnTracker.send“, „event“, „outbound“, „click“, url);}

(function(i,s,o,g,r,a,m){i[„GoogleAnalyticsObject“]=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,“script“,“//www.google-analytics.com/analytics.js“,“ga“); ga(„create“, „UA-48907336-17“, „auto“, {„name“: „SpotOnTracker“}); ga(„SpotOnTracker.require“, „displayfeatures“); ga(„SpotOnTracker.set“, „anonymizeip“, true); ga(„SpotOnTracker.send“, „pageview“); var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga(„SpotOnTracker.send“, „event“, „outbound“, „click“, url);}
Source: Huffpost

Kommentar verfassen