So trauert Barbra Streisand um ihre Hündin Samantha

Barbra Streisand mit ihrer verstorbenen Hündin Samantha

„Jason hat dieses Bild von mir aufgenommen, als ich Sammie am Muttertag gehalten habe. Das ist das letzte Bild von mir und meiner geliebten Samantha. Möge sie in Frieden ruhen. Wir halten jeden Moment der 14 Jahre in Ehren, die wir zusammen mit ihr hatten.“

Barbra Streisand (75) trauert um ihre Hündin Samantha. Die US-Sängerin veröffentlichte bei Instagram das letzte Foto, das sie zusammen mit ihrer geliebten Hündin der Rasse Coton de Tuléar zeigt. Streisands Fans bekundeten ihr Beileid, sie schrieben „Dein Verlust tut mir sehr leid. Möge sie dich in deinen Träumen besuchen“ oder „Es tut mir so leid! Sie weiß, wie sehr du sie geliebt hast.“ Erst vor einer Woche hatte Samantha ihren 14. Geburtstag gefeiert.

//platform.instagram.com/en_US/embeds.js

Hier gibt’s die Doppel-CD „The Ultimate Collection“ von Barbra Streisand

var snackTV_config = {
tagtype: „static“,
type: „7“,
visibleAuto: true,
h_weight: [„0″,“3″,“3″,“3″,“3″,“3″,“3“],
adURLData: „“,
monetizer: 0,
displayad: 0,
pmode: 0,
fracautoplay: 0,
fracmouseover: 100,
volume: 100,
maxage: 0,
isRTL: false,
fallback: false,
layout: „indiv“,
playercolor: „light“,
playlist: „false“,
autoplay: „mouse“,
hideitems: „bottom“,
color: „ffffff“,
bgcolor: „ffffff“,bg: „08396A“,
font: „arial“,userwidth: „100%“,
publisher: „huffingtonpost“,
dynmode: „manual“,
dynusetypes: „“,
mainteaser: 0,
search: „Barbra Streisand“,
videos: „“,
dovisible: false,
ignore: [„“],
nocaplist: „“
}

http://www.snacktv.de/snacktag/snacktag.js

(function(i,s,o,g,r,a,m){i[„GoogleAnalyticsObject“]=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,“script“,“//www.google-analytics.com/analytics.js“,“ga“);

ga(„create“, „UA-48907336-17“, „auto“, {„name“: „SpotOnTracker“});
ga(„SpotOnTracker.require“, „displayfeatures“);
ga(„SpotOnTracker.set“, „anonymizeip“, true);
ga(„SpotOnTracker.send“, „pageview“);
var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga(„SpotOnTracker.send“, „event“, „outbound“, „click“, url);}

(function(i,s,o,g,r,a,m){i[„GoogleAnalyticsObject“]=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,“script“,“//www.google-analytics.com/analytics.js“,“ga“); ga(„create“, „UA-48907336-17“, „auto“, {„name“: „SpotOnTracker“}); ga(„SpotOnTracker.require“, „displayfeatures“); ga(„SpotOnTracker.set“, „anonymizeip“, true); ga(„SpotOnTracker.send“, „pageview“); var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga(„SpotOnTracker.send“, „event“, „outbound“, „click“, url);}
Source: Huffpost

Kommentar verfassen